UNTERSTÜTZUNG FÜR RISIKOPERSONEN DURCH BRINGEN DER EINKÄUFE

Für Menschen, die zur Gruppe der Risikopersonen gehören (Menschen mit höherem Alter oder mit relevanten Vorerkrankungen), gibt es im gesamten Gemeindegebiet Tacherting (und damit auch des Pfarrverbandes Tacherting) die Möglichkeit ihre notwendigen Einkäufe (Lebensmittel, Drogerieartikel, Apotheke) an die Haustüre liefern zu lassen.

Hierzu steht ein Team von freiwilligen Helfern aus den Ortsteilen Tacherting, Peterskirchen und Emertsham bereit.

Bei Bedarf können Sie sich von Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 11.00 Uhr telefonisch unter der Nr. 0177 6388 225 bei Frau Gerda Wolf, Seniorenbeauftragte der Gemeinde, melden.

Unter Angabe Ihres Namens, Adresse und Telefonnummer werden Sie am selben Tag bis 18 Uhr von unseren freiwilligen Helfern besucht. Diese holen Ihren Einkaufszettel und das nötige Bargeld bei Ihnen ab, besorgen Ihren Einkauf und bringen diesen einschließlich Rückgeld an Sie zurück.

Natürlich geschieht dies unter Beachtung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen sowie Schutzmaßnahmen, wie z.B. Einhaltung des vorgegebenen Sicherheitsabstands, zum Wohle Ihrer Gesundheit und der des Helfers.

Initiator der Aktion ist der designierte Bürgermeister Werner Disterer mit seiner Fraktion der Freien Wähler in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Tacherting, Mitgliedern aus dem Pfarrgemeinderat und dem Frauenkreis Tacherting sowie der Frauengemeinschaft Emertsham-Peterskirchen, Mitgliedern aus unterschiedlichen Vereinen und weiteren freiwilligen Helfern.