Fastenweg

Korbinian ThielBerichte

Fastenweg des Pfarrverbandes

Tacherting – Peterskirchen – Emertsham

Seit fast einem Jahr hat uns Corona fest im Griff und stellt uns in den unterschiedlichsten Ecken unseres Alltags täglich vor neue Herausforderungen. Das Gewohnte müssen wir immer wieder verlassen.  Aber wir haben gelernt mit dieser Situation umzugehen.  Uns war schnell klar, so wie im letzten Jahr wollen wir weder die Fastenzeit noch die Osterzeit erleben. Es ist zwar nicht möglich Aktionen wie zum Beispiel das Fastensuppenessen im Pfarrheim abzuhalten, dennnoch soll die  Fastenzeit 2021  geprägt sein mit etwas Besonderen. Nicht von äußeren Aktionen, sondern von einem bewussten, geistlichen Weg, der alleine oder als Familie (Hausstand) gegangen werden kann. Auf sich und sein Leben blicken, um auch auf Gott schauen zu können, der sich an Ostern als der Herr über Leben und Tod erweist.

So laden verschiedene Gruppen im Pfarrverband alle Interessierten ein, sich auf den Fastenweg zu machen. An den fünf Fastensonntagen werden Sie zu den jeweiligen Sonntagsevangelien Texte, Denkanstöße und einiges mehr an verschiedenen Orten des Pfarrverbandes finden.

Zudem steht im Kirchenvorraum der Tachertinger Pfarrkirche ein Holzkreuz. Das karge kalte Kreuz soll im Laufe der Fastenzeit zu einem fröhlichen, bunten Kreuz heranwachsen, welches uns Hoffnung und Zuversicht gibt. Daher sind alle aufgerufen mitzumachen. Nehmen Sie gerne Zettel aus dem Körbchen, welches Sie im Kirchenvorraum finden, für sich und Ihre Familien mit. Gestalten Sie diese. Zeichnen Sie. Schreiben Sie Ihre Wünsche für die Zukunft auf. Bringen Sie Ihre Fragen und Wünsche an Gott zu Wort. Wünsche an die Pfarrei. Die gestalteten Zettel können Sie dann an das Holzkreuz heften. So soll ein buntes Kreuz entstehen.

Wir hoffen, dass Sie gut, gesund und voller Zuversicht mit uns durch die Fastenzeit kommen und wir gemeinsam Ostern feiern können!

Die Seelsorger und beteiligten Gruppen im Pfarrverband Tacherting  –  Peterskirchen  –  Emertsham